DE EN

Trancefish.de - Blog über Musik, Coding, Kino Blog -


Special Effects sind erst dann gut wenn man sie nicht erkennt

In diesem Video sieht man, wie gut SFX wirken können, wenn man diese vernünftig einsetzt. Das Ding müsst ihr einfach mal bis zum Ende gucken, es ist echt gruselig, wie sehr man das, was man sieht für bare Münze nimmt.


Filed in: videos,
PDF

Zum Thema Sponsored Posts

Da sich die Anfragen mittlerweile häufen und ich keine Lust mehr habe, ständig dieselben Mails zu schreiben, muss dieses langweilige Posting leider sein. Ich kriege ständig Anfragen, ob ich für einen gewissen Obulus einen Artikel auf meiner Seite schreiben würde oder einen gelieferten Artikel mit ein paar Links und Keywords einbinden würde.

Die Mails sind immer vom selben Aufbau:

Bei einer Recherche sind wir auf Ihre Webseite aufmerksam geworden und würden daher gerne einen Artikel bei Ihnen veröffentlichen.

Dazu stelle ich folgendes fest: Ja - es ist natürlich möglich, Artikel bei mir zu veröffentlichen. Wenn es thematisch passt, kann das nur ein Mehrwert für alle Beteiligten sein. Aber wir müssen fair bleiben. Artikel von jemand anders werden als WERBUNG gekennzeichnet. Artikel von jemand anders werden für eine Laufzeit von 12 Monaten veröffentlicht. Längere Laufzeiten sind nach Absprache möglich.

Jetzt zu den Kosten: Ihr könnt soviele Artikel auf Trancefish.de veröffentlichen lassen, wie ihr wollt. Aber für 12 Monate verlange ich 250 Euro. Dieser Betrag ist nicht verhandelbar, meine Besucherzahlen sind nicht überragend, aber so manche Firmenseite stecke ich locker in die Tasche und offensichtlich wollen die ja was von mir.

Längere Laufzeiten bedeuten automatisch mehr Kosten. Dabei können immer nur 12 Monate verhandelt werden.


Filed in: trancefish,
PDF

Netflix Trollhunters von Guillermo del Toro

Unter der Menschen-Stadt Arcadia befindet sich eine geheime Welt, bewohnt von Trollen. Diese führen seit Jahrhunderten ein ruhiges Leben, das nur deshalb ruhig und behütet ist, weil es den Trolljäger gibt. Ein auserwählter Troll, der gegen die böshaften Gumm-gumms kämpft, ist dieser Trolljäger. Doch der letzte Trolljäger Kanjigar der Mutige wird von Bular, dem Sohn des mächtigen Königs der Gumm-Gumms getötet.

Trolljäger werden von einem Amulett, das Merlin seinerzeit erschuf, auserwählt. Nachdem Kanjigar getötet wurde, gerät das Amulett durch einen Zufall an Jim Lake, einem 15jährigen ganz normalen Jungen. Dieser ist zuerst erschrocken, denn natürlich weiß keiner, dass es Trolle gibt. Plötzlich tauchen überall Trolle auf und Jim und sein bester Freund Tobi landen irgendwann auch auf dem Trollmarkt, der Stadt der Trolle.

Erdacht wurde diese Serie von Guillermo del Toro. Das ist der Typ, der auch für Hellboy, Pan's Labyrinth und The Strain verantwortlich ist. Del Toro hat das erste mal eine Kinderserie erschaffen und da diese bei Netflix läuft, kann man die 26 Folgen der ersten Staffel auch binge-watchen. Die Serie richtet sich in erster Linie an Kinder, doch auch Erwachsene werden sehr gut bedient. Denn die bösen Gumm-Gumms sehen wirklich, wirklich furchterregend aus und wenn gekämpft wird, dann auch richtig.

Ich weiß nicht, wie Netflix das immer hinkriegt, aber wenn die von einer Qualitätsoffensive sprechen, dann ist das auch eine Qualitätsoffensive. Neben dem fantastischen Dirk Gently und den bekannten Dauerbrennern Orange is the New Black und Breaking Bad haben die Stranger Things und jetzt eben auch diese Kinderserie gezaubert.

Ganz klare Guckempfehlung!


Filed in: tvblogger,
PDF

Gibt es eigentlich einen Oldenburger-Blogger-Stammtisch?

Gerade eben habe ich drüben bei Philipp gelesen, dass die Hamburger Bloggerszene sich auf nem Stammtisch trifft. Da ich jetzt nicht unbedingt Lust habe, die 120 km bis HH zu reißen, frage ich mich, ob es in Oldenburg so etwas ähnliches geben tut?

Gibt es Oldenburger Blogger, die sich 1x im Monat treffen wollen, um zu diskutieren? Über Technik? Social Media? Inhalte?


Filed in: lokales,
PDF

Lauren Mayhew - Wake up

Ich steh ja auf elektronische Musik, das weiß ja jeder. Ob das jetzt Hardstyle oder Trance ist, ist mir echt egal. Manchmal darf es auch etwas housiger sein. In diesem Fall bin ich jetzt über diesen Track gestolpert. Wake up von Lauren Mayhew. Das Ding kann man sich wirklich gut anhören. Dürft ihr natürlich auch, dank Youtube geht sowas ja...


Filed in: Plattentipps,
PDF
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114   115   116   117   118   119   120   121   122   123   124   125   126   127   128   129   130   131   132   133   134   135   136   137   138   139   140   141   142   143   144  

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat

Facebook Twitter Google+ LinkedIn
powered through tff3