Kultur des Meckerns - Asoziales Netzwerkpack

Ich bin noch immer tierisch geladen. Dabei geht es, wie so oft, um meine Mit-„Menschen“ in den berüchtigten Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter. Denn eines hat dieses ganze Social-Media-Gewusel definitiv ausgelöst: Die Leute meckern über jeden Scheiss und sind unfassbar schockiert, wie asozial doch alle anderen Menschen sind. Und Jugendliche sind sowieso scheisse und wieso stellt man die Flüchtlinge nicht alle vor die Mauer und Deutschland wird ja immer schlimmer.

Geschrieben von Marcel Schindler am 23.06.2017
socialmedia,

Soziale Netzwerke versus das eigene Blog

Ich bin ein riesiger Verfechter von selbstgehosteten Blogs. Im Grunde genommen halte ich Blogs für die letzte freie Bastion von unbeeinflußtem Wissen. Ich glaube nämlich, dass nur das eigene Blog auf eigenem Webspace wirklich autark und frei ist und nicht durch irgendwelche widerlichen Filterblasen beeinflusst wird.

Geschrieben von Marcel Schindler am 21.06.2017
socialmedia,

Stofftier gesucht

Wenn wir Geocaches machen, wird dies in der Regel fotografisch dokumentiert. Jetzt ist es aber so, dass Wiesen und Wälder auf Dauer irgendwie langweilig sind. Daher haben wir überlegt, auf den Fotos ein Stofftier mit drauf zu packen. Inspiriert wurden wir (meine Frau und ich, Team donschindler) für diese Bildaktion übrigens durch Na+To, die so was ähnliches mit nem Teddy machen.

Geschrieben von Marcel Schindler am 31.05.2017
Geocaching,

Maije im Saarland

Maije im Saarland war nun mein zweites Geocaching-Event dieses Jahr. Das Mega-am-Meer in Bremerhaven war mein erstes und es ist so toll, wie grundsätzlich verschieden diese Events sind, obwohl es bei beiden Events ausschließlich um das Geocaching geht.

Geschrieben von Marcel Schindler am 29.05.2017
Geocaching,

Back to the Roots - fuer Code mit weniger Frameworks

Als ich meine Ausbildung beendet hatte, war es durchaus noch nicht ungewöhnlich, dass Menschen mit Computern überhaupt nicht umgehen konnten oder mehr als "Texte schreiben" noch gar nicht ging. Damals war jeder, der unter MS-DOS eine Datei kopieren konnte, schon eine IT-Fachkraft. Das hat sich natürlich geändert. Meine Kinder wachsen mit Computern auf und kennen eben auch Linux durch den Raspi, der im Wohnzimmer als Medienserver fungiert. Außerdem kennen die Kids natürlich Android-Tablets und wissen ganz genau, wie man hier an Youtube ran kommt. Oma und Opa gucken dann immer sehr erstaunt, weil die Kids völlig selbstverständlich mit der IT umgehen.

Geschrieben von Marcel Schindler am 22.05.2017
coding,

Musikproduktion unter Linux

Ich habe hier schon einmal über Musikproduktion unter Linux gesprochen. Da ich am 13.05.2017 auf dem Linux-Informationstag in Oldenburg über genau dieses Thema referieren werde, muss ich hier doch erneut ins Detail gehen und euch an dieser Stelle umfangreich erklären, wie Musikproduktion unter Linux tatsächlich funktioniert und ob sich der Aufwand lohnt.

Geschrieben von Marcel Schindler am 04.05.2017
Linux,

Geschrieben von Marcel Schindler am 19.04.2017
Linux,

Was hat der Relaunch kaputt gemacht

Ein Monat ist nun vergangen, seit ich trancefish.de relaunched habe und den Focus der Seite komplett auf Linux gelegt habe. Ich habe sehr, sehr viele Benutzer eingebüßt und deshalb ein lachendes und ein weinendes Auge. In Summe bin ich mit dem Relaunch sehr zufrieden, denn ich halte eine Themen-Seite für den richtigen Weg. Natürlich sind die Besucherzahlen für ein Blog immer relevant und gerade für Kooperationen ist trancefish.de aktuell gar nicht interessant, denn von vorher ca. 2500 User im Monat bin ich auf ca. 250 User im Monat abgestürzt. Das wäre radikal, wenn ich hier Gewinn erzielen wollen würde. 90% Benutzerzahlenverlust ist erst einmal schlecht. Dem gegenüber stehen aber andere Zahlen. Ihr seid tatsächlich an den jetzigen Themen interessiert, denn die Aufenthaltsdauer hat sich auf durchschnittliche 1:42 Minuten erhöht. Die Absprungrate ist von über 90% auf fast gemütliche 75% gesunken. Das bedeutet, dass Ihr euch durch die Seite klickt und offensichtlich weitere spannende Themen hier findet. Für mich als Autor ist das natürlich eine tolle Sache.

Geschrieben von Marcel Schindler am 18.04.2017
Internes,

Archlinux Tonstudio in 9 Schritten

Ich weiß, ihr liebt Listen. Also gibt es heute auch mal ein Listenposting von mir, wie man seinen Arch-Linux-Rechner komplett in ein DAW-fähiges System verwandelt. Ich präsentiere euch also den ultimativen Archlinux-VST-DAW-Installationsguide:

Geschrieben von Marcel Schindler am 31.03.2017
LinuxMusik,

Finde die richtige Linuxdistribution mit dem Distrochooser

Es gibt das Windows oder das MacOS. Computerbesitzer haben bei kommerziellen Betriebssystemen nicht wirklich eine große Auswahl. Du installierst dir ein Windows und wenn es nicht gerade Windows 10 ist, wird dein Windows dir immer wieder sagen, dass du doch bitte Windows 10 installieren sollst. Bei den Apple-Jüngern läuft das ganz ähnlich. Sobald dein verwendetes MacOS veraltet ist, wird dir ein neues Mac-Betriebssystem vorgeschlagen und diese Version von dem Betriebssystem ist dann das Betriebssystem für deinen Rechner. Bei Linux sieht das anders aus, dort musst du erst einmal herausfinden, welches Linux am besten zu dir passt.

Geschrieben von Marcel Schindler am 15.03.2017
linktipp,

1   2   3   4  

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat

Facebook Twitter Google+ LinkedIn
Webdesign aus Rastede - Schimar.de