Geschrieben von Marcel Schindler am 19.07.2017
Buch,

Buecher - eine Liebeserklärung

Bücher sind seit jeher treue Begleiter. Dabei muss es tatsächlich nicht einmal ein Buch aus Papier sein. Ein Ebookreader ist durchaus angenehm, gerade wenn du ein 1300-Seiten-Buch wie „der Herr der Ringe“ liest. Der Vorgang des Lesens ist einfach wunderbar friedlich. Du sitzt still da und bist in Mittelerde, auf der Jagd nach Schätzen oder du bist ein Kriminalkommissar auf der Suche nach einem Serienmörder. Was auch immer Du gerade liest, die Geschichte saugt dich auf, dein Verstand wird mit Buchstaben gefüttert, die Worte ergeben und dein Geist wird gefördert. Lesen ist gesund, es beugt gegen Alzheimer vor. Die Flut der Worte erweitern deinen sprachlichen Horizont und du wirst eloquenter, wenn du dich mit anderen Leuten unterhalten sollst.

Geschrieben von Marcel Schindler am 19.07.2017
Buch,

Teil 01 - Lernen wir Symfony und schreiben einen Shop

Ich halte mich für einen sehr guten Programmierer. Ich behaupte von mir selbst, dass ich Javascript, PHP, ein wenig Java und natürlich auch SQL aus dem Stand schreiben kann. Doch PHP alleine reicht für Webanwendungen angeblich nicht mehr. Man muss sich also auch mit Frameworks befassen. Ich hatte hier früher mal ein Laravel-Tutorial drin, bin aber jetzt aufgrund beruflicher Fortschritte auf Symfony umgestiegen. Das letzte Mal habe ich mit Symfony gearbeitet, als es sich noch in Version 1.x befand. Mittlerweile sind wir bei Version 3.x angekommen. Das Projekt, mit dem ich mich beruflich beschäftige, ist allerdings in Symfony 2.8.x geschrieben worden. Um hier aber das Framework von Grund auf zu verstehen, werde ich meine eigenen Erfahrungen niederschreiben.

Geschrieben von Marcel Schindler am 12.07.2017
coding, symfony,

Reaper gibt es mittlerweile auch unter Linux

Die Zeiten, in denen Linuxer belächelt wurden, weil Sie ein absolutes Nerd-Betriebssystem benutzt haben, scheinen sich so langsam dem Ende zuzuwenden. Es kann sein, dass ich mich irre, aber ich habe das Gefühl, dass immer mehr Hersteller von Software Bock drauf haben, Linux zu unterstützen. Valve mit Steam ist ja schon fast ein alter Hut. Es steigen jedoch mehr Musikprogrammhersteller in den Markt ein. Bitwig gilt als professionelle Musiksoftware und wird immer wieder mit Ableton verglichen und selbst die allererste Version von Bitwig konnte man unter dem Pinguin-Betriebssystem installieren. Renoise läuft auch seit Jahren problemlos mit Linux und hat sich auch schon zu Windows-Zeiten zu der DAW meiner Wahl gemausert. Das ist aber auch kein Wunder, denn ich komme aus der Protracker/Amiga-Szene.

Geschrieben von Marcel Schindler am 05.07.2017
Linux,

Kultur des Meckerns - Asoziales Netzwerkpack

Ich bin noch immer tierisch geladen. Dabei geht es, wie so oft, um meine Mit-„Menschen“ in den berüchtigten Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter. Denn eines hat dieses ganze Social-Media-Gewusel definitiv ausgelöst: Die Leute meckern über jeden Scheiss und sind unfassbar schockiert, wie asozial doch alle anderen Menschen sind. Und Jugendliche sind sowieso scheisse und wieso stellt man die Flüchtlinge nicht alle vor die Mauer und Deutschland wird ja immer schlimmer.

Geschrieben von Marcel Schindler am 23.06.2017
socialmedia,

Soziale Netzwerke versus das eigene Blog

Ich bin ein riesiger Verfechter von selbstgehosteten Blogs. Im Grunde genommen halte ich Blogs für die letzte freie Bastion von unbeeinflußtem Wissen. Ich glaube nämlich, dass nur das eigene Blog auf eigenem Webspace wirklich autark und frei ist und nicht durch irgendwelche widerlichen Filterblasen beeinflusst wird.

Geschrieben von Marcel Schindler am 21.06.2017
socialmedia,

Maije im Saarland

Maije im Saarland war nun mein zweites Geocaching-Event dieses Jahr. Das Mega-am-Meer in Bremerhaven war mein erstes und es ist so toll, wie grundsätzlich verschieden diese Events sind, obwohl es bei beiden Events ausschließlich um das Geocaching geht.

Geschrieben von Marcel Schindler am 29.05.2017
Geocaching,

Back to the Roots - fuer Code mit weniger Frameworks

Als ich meine Ausbildung beendet hatte, war es durchaus noch nicht ungewöhnlich, dass Menschen mit Computern überhaupt nicht umgehen konnten oder mehr als "Texte schreiben" noch gar nicht ging. Damals war jeder, der unter MS-DOS eine Datei kopieren konnte, schon eine IT-Fachkraft. Das hat sich natürlich geändert. Meine Kinder wachsen mit Computern auf und kennen eben auch Linux durch den Raspi, der im Wohnzimmer als Medienserver fungiert. Außerdem kennen die Kids natürlich Android-Tablets und wissen ganz genau, wie man hier an Youtube ran kommt. Oma und Opa gucken dann immer sehr erstaunt, weil die Kids völlig selbstverständlich mit der IT umgehen.

Geschrieben von Marcel Schindler am 22.05.2017
coding,

Musikproduktion unter Linux

Ich muss euch nichts mehr über die Vorteile von Linux gegenüber anderen Betriebssystemen erzählen. Linux ist normalerweise extrem stabil, genügsam und ziemlich performant. Allerdings wollt ihr Musik mit Linux machen und Musiksoftware ist Spezialsoftware. Es gibt nicht viele große Hersteller von Musikprogrammen und 99% der DAWs, Harddiskrecorder und Sequencer erscheinen in der Regel nur für Mac oder Windows. Ich gehe weiter unten noch darauf ein, was eine DAW eigentlich ist.

Geschrieben von Marcel Schindler am 04.05.2017
Linux,

Geschrieben von Marcel Schindler am 19.04.2017
Linux,

1   2   3   4  

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat

Facebook Twitter Google+ LinkedIn
login