Wie deckt man ein Fakeprofil auf

Wie deckt man ein Fakeprofil auf

Fakes in sozialen Netzwerken sind leider allgegenwärtig. Das musste leider auch Denise Fritsch lernen, denn sie und auch viele andere Blogger wie Sascha Pallenberg oder auch Kai Thrun haben jahrelang die Postings und Tweets eines Fakes für bare Münze genommen. Dabei sind diese Leute absolut nicht neu im Netz und  wissen normalerweise, woran man Fakes erkennen kann. Doch das Fake aus Denise's Geschichte hat sich wirklich eine komplette Lebensgeschichte ausgedacht, inklusive eines gefakten Freundeskreises, gefakten Adressen und vieles mehr. Den Artikel von Denise solltest Du also unbedingt noch lesen.

Besser reden

Besser reden

Ich finde Blogs zum Thema „Selbstvermarktung“ oder „Präsentation“ lahm. Viele dieser Blogs wollen dir ein Geheimnis verraten, wie du ein besserer Redner wirst oder wie du dein Selbstvertrauen verbessern kannst. Die Blogs verraten dir, wie du deine Hände benutzt, wenn du vor einem großen Publikum stehst und die meisten dieser Blogs erzählen dir, dass du bisher alles falsch gemacht hast. Versteht mich nicht falsch. Ich habe so etwas selbst auch schon mal geschrieben. Ich interessiere mich wirklich stark für dieses Thema, denn ich liebe es, zu präsentieren. Den Leuten meine Sicht der Dinge zu zeigen, das liebe ich. Wenn die Leute an meinen Lippen hängen und mir begeistert zuhören, habe ich etwas richtig gemacht.

Internet Detox - warum ich nur noch das allerwichtigste im Netz machen werde

Internet Detox - warum ich nur noch das allerwichtigste im Netz machen werde

Ich werde mich ab heute aus den sozialen Netzwerken zurückziehen und eine Internetpause einlegen. Ich werde nur noch einmal die Woche meine Emails lesen und kein einziges soziales Netzwerk nutzen. Twitter, Facebook, Xing, LinkedIn und Snapchat werde ich deinstallieren. Ich werde keine Newsseiten mehr lesen und ausschließlich nur noch über Messenger wie Threema oder Whatsapp erreichbar sein. Das Internet in seiner jetzigen Form macht die Menschen verbittert und unglücklich. Das World-Wide-Web ist eine Ansammlung von Schreihälsen geworden und dank Botnetzen haben wir kein Bild der echten Welt mehr vor uns, sondern überall nur noch Hass, Mord, Rassismuss und Tod.

Seid schlau

Seid schlau

Ich habe mir „Humanity“ von Ricky Gervais angesehen. Wenn einen die Tatsache nicht schockt, dass Gervais permanent an den Grenzen des guten Geschmack kratzt, kann dieses Programm einen wie mich sehr gut unterhalten. Allerdings geht es hier gar nicht um das Programm, sondern um einen Teil des Programmes, der mich wirklich nachdenken lässt: Soziale Medien verblöden uns oder sorgen zumindest dafür, dass wir ein falsches Weltbild bekommen.

Ready Player One  - wie weit sind wir von der OASIS wirklich entfernt

Ready Player One - wie weit sind wir von der OASIS wirklich entfernt

Das Buch Ready Player One von Ernest Cline zählt seit einiger Zeit zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Das Review dazu könnt ihr hier nachlesen. Vielleicht habt ihr auch „nur“ den Film gesehen, der dem Buch nicht ganz gerecht wird. Dennoch ist die Verfilmung von Steven Spielberg der beste Kompromiss, den man bei dem Buch von Ernie Cline machen konnte. Spoiler: Im Buch wird die komplette Handlung von „Ritter der Kokosnuss“ nachgespielt. In einem Film wäre dies und diverse andere Rätsel einfach nicht vernünftig und spannend umsetzbar. Aber heute geht es mir nicht um die Literaturverfilmung oder um das Buch selbst. Heute geht es mir darum, ob wir bereits jetzt eine virtuelle Welt, wie die OASIS aus dem Buch nachbilden könnten und ob so ein Spiel funktionieren würde.

Warum ich doch wieder da bin!

Warum ich doch wieder da bin!

Ich bin wieder da. Ich habe doch zuviel zu sagen, als dass ich das hier zu mache. Es geht um asoziale Netzwerke und um die Diversität des Internets, jenseits von Konzernen wie Google, Twitter oder Facebook.

Eure doofen Artikel zum Thema erfolgreich bloggen nerven

Eure doofen Artikel zum Thema erfolgreich bloggen nerven

Wenn man die üblichen Google-Suchläufe durchführt und nach „bloggen“ oder sogar „erfolgreich bloggen“ sucht, landet man immer wieder auf Blogs von irgendwelchen Motivations-Trainern, die einem irgendwelche Successfull-Blogging-Roadmap-Pläne oder SEO-Strategien um die Ohren hauen wollen. Die esoterischen Blogger schwafeln dir etwas von „die Leser beglücken“ vor und wieder andere Blog erzählen dir, dass man sich selbst komplett aufgeben sollte und nur noch über, beispielsweise, Beautyprodukte schreiben soll.

1  

Diese Website nutzt Cookies. Inder Datenschutzerklärung steht, was mit deinen Daten hier passiert… Hab ich verstanden