Homepage von Marcel Schindler Blog - Seite / 7


Star Wars Rogue One - der Trailer

Okay. Dieses Jahr kommt ja noch ein Star Wars Film heraus. Star Wars Rogue One. Der hat mit der Handlung um Leia, Chewie und Luke gar nichts zu tun, spielt aber im selben Universum. Auch hier wird geklotzt.


Filed in: trailers,
PDF

Was ist SEO

Fangen wir mal mit der Begriffserklärung an. Was ist SEO? SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization. Das ist englisch und bedeutet: Such Maschinen Optimierung. Im SEO geht es also darum, die eigene Webseite für die Suchmaschinen zu optimieren. Suchmaschinen sind die Seiten Google, DuckDuckGo oder Bing. Früher gab es auch noch Altavista, Hotbot und ganz früher haben wir alle über Metager gesucht. All das sind oder waren Programme, die Webseiten durchsucht haben und aufgrund der Inhalte mehr oder weniger komplexe Datenbanken aufgebaut haben.

Wie funktioniert eine Suchmaschine?

Eine Suchmaschine speichert die Inhalte einer Webseite in einer Datenbank. Dabei wird auf bestimmte Schlüsselwörter geachtet und diese Schlüsselwörter oder Keywords einem Link zugeordnet. Wenn ich zum Beispiel eine Seite über Toastbrot mache, liest die Suchmaschine das Wort Toastbrot aus und speichert, wo im Internet dieses Wort Toastbrot zu finden ist. Das ist die einfachste Variante von Suchmaschinen. Auf toastbrot.de steht das Wort Toastbrot irgendwo im Text, also ist das Wort irgendwie relevant.

Doch Google, Bing und Co sind ein wenig komplexer. Es wird gewertet, ob das Wort Toastbrot auf der Seite ist. Parallel wird geprüft, ob andere Seiten auch den Link auf toastbrot.de gesetzt haben, weil das tatsächlich eine Seite ist, die sich mit Toastbrot befasst. Ganz zum Schluss wird geprüft, was die Leute neben dem Toastbrot noch so gegoogled haben. Toastbrot, Sandwich, Weizenbrot oder sogar Käsetoast. Konkret bedeutet das: Du schreibst zwar "Toastbrot" in dein Google rein, Google sucht parallel aber nach Webseiten, die sich auch mit den anderen Begriffen befassen, um ein möglichst umfangreiches Resultat liefern zu können.

WIr halten also fest:

  1. Der Suchbegriff ist wichtig
  2. Es ist wichtig, ob andere Seiten diese Seite auch verlinkt haben
  3. Es ist wichtig, dass thematisch ähnliche Begriffe auch auf der Seite verwendet werden

Also muss ich einfach nur Keywords reinpumpen?

Es gibt diesen doofen Witz: "Ein SEO-Profi geht in eine Bar, Lokal, Kneipe, Restaurant und bestellt ein Bier, Hopfenkaltschale, Pils, Weizen". Und genau so funktioniert SEO nicht. Es reicht nicht, einfach nur thematisch relevante Begriffe irgendwo hin zu laden. Es ist wichtig, dass diese Begriffe dem User einen Mehrwert bieten. Die Algorithmen der Suchmaschinen sind nicht doof. Wenn Bier auf der Seite steht, muss der Unterschied zu einem Weizen erklärt werden. Sobald das gemacht wurde, wird irgendwer das auch verlinken. Das sind die sogenannten Backlinks. Die sind wichtig. Daher verlinken wir alle zu Wikipedia, wenn wir irgend was erklären möchten. Die besten Erklärungen sind nun mal leider in dem Wiki gespeichert ;)

Wie wird meine Seite hoch gelistet?

Keywords sind der erste Schritt: Wenn du eine Seite hast, die sich mit dem Thema Toastbrot beschäftigt, dann schreibe darüber. Biete dabei mehr Informationen, als alle anderen Toastbrotseiten, sodass dich andere Leute verlinken und sagen: "Geile Webseite über Toastbrot". Die Leute ohne Webseite, die Leute aus Webforen sind dabei besonders wichtig. Eine Webseite über Fenstermontage wird garantiert verlinkt, wenn umfangreich und vor allem verständlich erklärt wird, wie Fenstermontage funktioniert

Was macht eine SEO-Agentur?

Eine SEO-Agentur, wenn sie denn seriös ist, zeigt dir wie Du vernünftige Suchmaschinenkeywords verwendest. Diese Leute versuchen dein Geschäft zu verstehen und zu verstehen, was die Leute normalerweise suchen würden, um genau bei dir zu landen. Wenn du "Gliedermaßstäbe" verkaufst, wird ein SEO-Profi dir vermutlich vorschlagen, dass die Leute aber eher nach Zollstock suchen. Da Du mit Zollstock aber direkt eine Billiarde Mitbewerber hast, wird die SEO-Agentur dir vermutlich vorschlagen, beide Begriffe irgendwie einzupacken und oft zu verwenden. Zollstöcke werden oft in Verbindung mit Renovierungsarbeiten gesucht, also muss dieser Begriff auch irgendwo untergebracht werden. Zollstöcke bekommt man im Baumarkt, also muss der Begriff von der SEO-Agentur auch verwendet werden.

Google bietet für die Recherche von Schlüsselworten den Keyword Planner an. Es gibt ähnliche Programme auch von Bing oder als freie Lösungen. Eine SEO-Agentur sucht dir also die entsprechenden Keywords raus und hilft dir, deine Webseitentexte zu schreiben, dass sie in den Suchmaschinen besser gefunden werden.

Dickes fettes Aber namens Technik

Okay: Du hast Backlinks, du hast geile Keywords und trotzdem wird deine Seite nicht gefunden. Tja, Suchmaschinen sind nur doofe Programme aber eben nicht völlig bescheuert. Ein Google erkennt sehr genau, ob eine Seite für einen Menschen geschrieben wurde oder ob der Autor nur viele dämliche SEO-Wörter aufgelistet hat. Die haben nahezu unendliche Rechenpower für intelligente Tools, die einen SEO-Matschtext von einem informativen Text unterscheiden können.

Sauberer Code

Google legt auch Wert auf die Technik der Webseite. Suchmaschinen "tun gerne so", als ob sie für die Inhalte irgendwie verantwortlich wären. Daher sind Bing und Google scharf drauf, die Seite möglichst schnell und schmerzfrei lesen zu können. Unnötiges HTML im Quellcode erschwert das einfache Lesen von Texten. Wenn schon HTML, dann sollte dies der Erklärung des Inhalts diesen. Eine Überschrift ist in HTML ein H1, H2 oder H3 und eben kein fett gedruckter Text. Ein Paragraph oder Absatz wird in HTML mit P gekennzeichnet und Bilder heißen IMG. Und ein Alt-Tag erklärt, was im IMG tatsächlich drin steht. Fehlerhafte Codes sorgen dafür, dass die Suchmaschinen viel mehr Arbeit beim Auslesen der Seite haben. Also führt das dazu, dass Suchmaschinen lieber die Seite höher listen, die einfacher auszulesen war. SEO-Algorithmen handelt nämlich so: "Wenn ich als Roboterprogramm das besser lesen kann, dann kann ein Mensch das auch besser lesen"

Okay, jetzt weiß ich was SEO ist und wie werde ich bei Google höher gelistet?

Wonach suchst Du und warum solltest Du hier angezeigt werden? Angenommen, du bist Spotify. Du bietest Streaming Music an, trotzdem wird jeder andere höher gelistet als Du. Finde heraus, warum die Seite XYZ höher gelistet wird. Als ich den Begriff heute gesucht habe, kam als erstes eine Liste von Streaming-Vergleichen. Aus Google-Sicht ist die Begriffserklärung zu Streaming Music also wichtiger als der eigentliche Streaming-Dienstleister. Warum ist das so? Weil man hier innerhalb der Suchergebnisliste eine weitere Liste erhält, die Spotify dem anderen großen Anbieter Deezer oder Itunes gegenüberstellt. Der Suchende hat so direkt eine Vergleichsmöglichkeit.

Also: Sei Du derjenige, der zum Thema Toastbrot mehr schreiben und informieren kann, als sonst irgendjemand. Sorge dafür, dass deine Seite die Referenz für Toastbrot ist und nicht irgendwer anders. Also arbeite mit Links, Rezepten, Aufbau, Zutatenlisten, Fotos und alternativen Keywords. Wenn jemand nach Weizentoast sucht, muss natürlich auch Toastbrot gelistet werden.


Filed in: coding,
PDF

Was sind eigentlich Panamapapers

Am 3.4.16 ließ die Süddeutsche Zeitung eine journalistische Bombe platzen. In Panama eröffnete die Anwaltskanzlei Mossack Fonseca für diverse Firmen und Privatleute sogenannte Briefkastenfirmen. Über 214.000 Firmen wurden in sogenannten Steueroasen gegründet und erlaubten so, viel Geld an den Finanzämtern vorbei zu sparen und zu erwirtschaften. Auch illegale Geldwäschegeschäfte konnten und können mit solchen Briefkastenfirmen durchgeführt werden. Das ganze Thema ist ziemlich komplex, daher habe ich einen Artikel im Guardian zum Anlass genommen, diese ganze Geschichte mal zu übersetzen.

Wie funktionieren Briefkastenfirmen?

Das ist Stefan. Stefan hat eine Spardose von seiner Mama gekriegt. In diese Spardose legt Stefans Mama immer wieder Geld rein und auch Stefan spart sein Kleingeld. Seine Mama kontrolliert die Spardose regelmässig. Stefan findet das doof.

Stefan geht deshalb zu Ulf. Ulf hat einen Schrank und in diesem Schrank versteckt Stefan eine zweite Spardose. Hier kommt das ganze Geld von Oma rein, von dem Mama nichts wissen soll. Und weil Ulfs Mama nie in den Schrank guckt, machen die anderen Kinder in der Straße das jetzt auch. So ist in Ulfs Schrank nun die Spardose von Stefan, die Spardose von Tina und die Spardose von Heiko.

Die Kinder machen das alle aus unterschiedlichen Gründen. Stefan will einfach nicht, dass seine Mama weiß, wieviel Geld er tatsächlich hat. Bei Heiko ist es so, dass sein großer Bruder ihn immer beklaut. Heiko muss also auf sein Geld aufpassen. Und Heikos großer Bruder darf da nichts von wissen, sonst kriegt Heiko tierisch eines in die Fresse. Die Motive von Tina sind ehrenvoll: Sie wollte ihrer Mama was schönes zum Geburtstag kaufen.

Allerdings verstecken auch Norbert, Fritz und Jan ihr Geld bei Ulf. Norbert beklaut immer seine Mama und damit die das nicht merkt, versteckt er die Kohle bei Ulf. Jan beklaut immer die Klassenkameraden und versteckt das Geld auch bei Ulf. Fritz ist zu fett, daher muss er seine Süßigkeiten heimlich kaufen. Seine Mama will nicht, dass er soviel Süßkram mampft aber Fritz setzt sich über das Verbot hinweg.

Neulich hat Ulfs Mama den Schrank von Ulf durchsucht und die ganzen Sparschweine gefunden. Man war die sauer. Jetzt kriegen alle Kinder Ärger. Auch Tina und Heiko, aber eben auch die bösen Jungs. Bei den bösen Jungs ist das gut, aber bei Heiko wird jetzt verprügelt. Und leider weiß Tinas Mama jetzt, dass Sie eine Playstation 4 kriegen sollte.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel im Guardian.


Filed in: Politik,
PDF

Schamloser Ideenklau

Drüben beim bösen Metaller habe ich mir dieses Blogstöckchen geklaut

Gerne mitmachen :)


Filed in: privates,
PDF

Avicii geht halb in Rente

So mancher hat sicherlich schon mitgekriegt, dass Tim Bergling alias Avicii mehr oder weniger in Rente geht. Im Klartext bedeutet das folgendes: Er macht weiter Musik, aber Auftritte werden zukünftig wohl weniger werden.

Dabei geht es ihm wohl hauptsächlich um seine eigene Gesundheit. Noch vor 2 Jahren musste Ihm der Blinddarm und die Gallenblase operiert werden. Ich versuche mal, Auszüge aus seinem Brief von seiner Homepage zu übersetzen. Ich persönlich kann seine Entscheidung verstehen.

My path has been filled with success but it hasn’t come without its bumps. I’ve become an adult while growing as an artist, I’ve come to know myself better and realize that there’s so much I want to do with my life. I have strong interests in different areas but there’s so little time to explore them.

Mein Weg war mit Erfolg gekrönt, dieser kam aber nicht ohne Schlaglöcher aus. Ich wurde erwachsen, während ich als Künstler wuchs. Ich lernte mich selbst besser kennen und bemerkte, dass es noch soviel zu im Leben zu erleben gibt. Ich interessiere mich für viele Bereiche, habe aber nicht die Zeit, das alles zu erforschen.

My choices and career have never been driven by material things, although I’m grateful for all the opportunities and comforts my success has availed me. I know I am blessed to be able to travel all around the world and perform, but I have too little left for the life of a real person behind the artist.

Meine Karriereentscheidungen wurden nie von materiellen Dingen beeinflusst, obwohl ich natürlich für die Möglichkeiten, die mein Erfolg brachte, dankbar bin. Ich weiß, ich bin gesegnet, weil ich die ganze Welt umreisen kann und überall auftreten darf. Ich habe aber keine Zeit für das Leben der echten Person hinter dem Künstler.

Siehe auch: Ist elektronische Musik langweilig?


Filed in: news,
PDF
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114   115   116   117   118   119   120   121   122   123   124   125   126   127   128   129   130   131   132   133   134   135   136   137   138   139  

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat

Facebook Twitter Google+ LinkedIn