Maije im Saarland

Maije im Saarland war nun mein zweites Geocaching-Event dieses Jahr. Das Mega-am-Meer in Bremerhaven war mein erstes und es ist so toll, wie grundsätzlich verschieden diese Events sind, obwohl es bei beiden Events ausschließlich um das Geocaching geht.

Am letzten Wochenende waren wir nun also in Losheim am See. Das ist ein gemütliches Örtchen im tiefsten Saarland, in der Nähe von Merzig. Gut, das Saarland ist jetzt nicht so richtig groß, da ist alles in der Nähe von Merzig 😉. Das eigentliche Mega fand am Samstag statt, doch waren wir bereits am Donnerstag Mittag da, da es in Losheim auch noch andere Events gab. Donnerstag war anlässlich des Toweldays 🎉 bereits ein Event, bei dem man durch den Losheimer Stausee schwimmen musste, um ein weißes „Handtuch“ zu ergattern. Da ich selbst ein Sissycacher bin, ist mein Sohn alleine durch den See geschwommen und hat - im Gegensatz zu meinem rosa Lappen ein richtiges Männertuch erhalten.

Abends ging es zum Grillen. Ein paar Cacher trafen sich, um gemütlich totes Tier 🍖 auf den Grillrost zu werfen, um dieses dann zu verzehren. Man konnte sich dort super unterhalten und vielleicht auch die ein oder andere Freundschaft schließen, mindestens aber über geile Lostplaces oder aber auch über Lösungen von Mystery-Caches diskutieren. Notiz an mich selbst: Nicht nur Würstchen mitbringen, es geht auch richtiges Fleisch. Ich habe mich hervorragend mit jemandem über Thunderdome und andere Hardcore-Events unterhalten. Es ist immer fantastisch, wenn sich die Hobbies überschneiden.

Grillplatz

Freitag war die Planung so: Wir brauchten 🌍 Länderpunkte. Also reisten wir erst einmal nach Luxemburg, um günstig Getränke und Kippen zu kaufen und anschließend nach Belgien in ein Dorf, bei dem ich mir nicht so richtig sicher war, wer hier mit wem verwandt ist. Zuletzt düsten wir dann nach Frankreich, um lecker bei McDonalds zu essen. Bereits in Belgien habe ich mich so richtig darüber geärgert, dass meine Französischkenntnisse einfach mal komplett weg sind. Ich konnte zwar erfolgreich mitteilen, dass wir für den jüngsten ein Klo suchen, aber goche und droit habe ich dann wieder versemmelt. Belgische Fritten wollten wir essen, leider hatte alles zu.

In Frankreich nahmen wir noch einen Geocache aus einer Bücherei mit. 📚 Danach setzten wir uns abends mit den wirklich tollen Vermietern der Ferienwohnung in Holzerath zusammen und tranken Wein, denn immerhin waren wir ja nachtsüber in Rheinland-Pfalz. Da muss man einfach Wein trinken.

Samstag war dann also das MEGA!

Allein schon wegen der Location ist das Mega hier weder mit dem Giga in Essen, noch mit dem Mega in Bremerhaven zu vergleichen. Hier fand das Event auf dem Gelände des Strandbads statt. Der Stausee zeichnet sich durch glasklares Wasser aus und vielen Freizeitmöglichkeiten. Es gibt eine Wasserrutsche und grundsätzlich auch Fressbuden. Für das Event hat das Orga-Team auch noch Hüpfburgen, eine Bühne, jede Menge Fress-Wagen (mit geiler Pizza und leckerem Eis) und natürlich auch Sitzgelegenheiten aufgestellt. Man konnte sich fotografieren lassen und die Händlermeile war natürlich auch ganz groß vertreten: Bei McMario vom Laserlogoshop gab es natürlich wieder Geotoken und viele coole andere Sachen. Es gab auch Taschenlampen und ich bin jetzt stolzer Besitzer einer Anglermütze.

Ich mit Mütze Aussicht!

Ein weiterer großer Unterschied war, dass dieses Event kostenpflichtig war. Es gibt Cacher, die das wirklich stört. Mich jetzt nicht so richtig, denn ich finde man muss irgendwo zusehen, dass man die Platzmiete reinkriegt. Einen Gewinn darf so ein Event nicht machen, aber gute Locations kosten nun meistens Geld und ich glaube kaum, dass hier wirklich Gewinn gemacht werden konnte.

Am Sonntag ging es wieder zurück nach Hause. Erfahrungsgemäß ist der Sonntag nach Himmelfahrt die Hölle auf der Autobahn. Also fuhren wir über Land nach Köln. Touristenfalle

Fazit: Geocaching ist ja so viel mehr als nur die GPS-Schnitzeljagd. Man kann über Geocaching viele Leute kennen lernen und diese Subkultur bietet viele potentielle Gesprächspartner und Freunde. Es macht einfach viel Spaß, sich mit guten Freunden immer auf Events zu treffen!

Kommentare


Das klingt nach einem traumhaften Wochenende :) Aber noch was anderes: Ich finde die Emojis in deinem Text toll. Lockert das ganze auf :) Weiter so :)
Geschrieben von Marcel Schindler am 29.05.2017
Geocaching,
Maije im Saarland


Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat

Facebook Twitter Google+ LinkedIn
login