2wei - Musik aus Hamburg

2wei - Musik aus Hamburg

Ich habe das Spiel Tomb Raider unter Linux gespielt und als die Verfilmung mit Alicia Vikander ins Kino kam, fiel mir im Trailer das Cover von Survivor auf. Der Song von Destiny's Child wurde hier episch zurechtgemacht und hat es geschafft, aus der Welt der „Trailermusik“ auszubrechen und mittlerweile bei jeder dramatischen Szene gespielt zu werden.

2wei, das sind Simon Heeger und Christian Vorländer. Die beiden haben sich auf Trailermusik und Musik für Werbung spezialisiert. Seit 2016 findet man das Büro in Hamburg und innerhalb kürzester Zeit haben 2wei einen illustren Kundenkreis aufgebaut. Porsche ist dabei, Tinder auch und 2wei haben es sich zur Aufgabe gemacht, Marken einen Klang zu geben. Doch Werbemusik ist eben nicht das einzige, was 2wei gut können. Hollywood kennt die beiden Musikgenies auch schon, so stammt die Musik aus Trailern wie Mad Max oder eben auch Wonderwoman von 2wei.

Der Anspruch von Heeger und Vorländer ist es, soviel reale Instrumente wie möglich zu nutzen. Die Sounds kommen nur aus dem Computer, wenn es nicht anders geht. Doch 2wei arbeitet möglichst immer mit echten Violinisten, Cellisten, Drummern und so weiter zusammen. Gelernt haben 2wei von den besten der besten.

Ich bin ein wenig Fanboy, das gebe ich ja zu. Ich liebe epische Orchestermusik, gerade bei neu arrangierten Popsongs flackert meine Leidenschaft auf. 2wei oder auch Hidden Citizens haben richtig geile Versionen bekannter Songs in „klassisch“ umgebaut. Daher empfehle ich euch, dieses Projekt genau zu beobachten. Da kommt echt was großes auf uns zu!

Leider hat hier noch keiner seinen Senf zum Thema abgegeben. Sei du doch der erste. Oder die erste. Oder das letzte.

Über...