DE EN

Amerika hat gewaehlt

Bald ist Bundestagswahl Eine Botschaft an euch von Anonymous Streamingportale wie Kinox to bald einfach so abschaltbar Kommentar zu den Charlie Hebdo Attentaten Dankesworte an euch Werde bloss kein Superstar oder Topmodell Wie Frau Merkel mit dem Fluechtlingskind umgeht ist zum Kotzen 2000 Atombomben Liebes Europa Sind wir noch immer Charlie Hebdo - toter Junge karikiert Ueberall nur noch Nazis Parteien und Facebook und Moral und Humor und so weiter Was sind eigentlich Panamapapers Boehmermann gegen Erdogan Ruthe - was darf Satire BVG Socialmediateam gegen Kellernazis - Perfektes Statement Amerika hat gewaehlt Sind Blogs noch relevant

Amerika hat gewaehlt

2016 ist definitiv ein geschichtsträchtiges Jahr. Mal von den ganzen toten Prominenten abgesehen, gab es den Brexit. Die Briten merkten erst danach, dass es vielleicht ein Fehler war. Ähnlich geht es nun den Amerikanern. Viele – viel zu viele – haben Donald Trump gewählt. Als sich so langsam herauskristallisiert hat, dass Trump eventuell Präsident werden würde, fiel als Erstes auf, dass die Seiten der kanadischen Einwanderungsbehörden nicht mehr erreichbar waren.

Die Menschen in Amerika haben nun zum Teil berechtigt Angst. Trump ist ein lauter, erfolgsverwöhnter und leider auch völlig gewissenloser Geschäftsführer. Er hat keine Moralvorstellungen. Er spricht die niedrigsten Instinkte genau der Leute an, die er am liebsten in Arbeitslager stecken würde. Wir müssen uns nichts vormachen, die Wahl in Amerika hat er wahrscheinlich gewonnen, weil Hillary eine Frau ist. Dazu später mehr.

Die ersten Analysen zeigen auch deutlich auf, dass insbesondere die älteren Bürger Trump gewählt haben. Trump hat kein wirkliches Programm vorgelegt. Seine Argumente zielten allesamt auf alte Werte ab. Die gesamte weltoffene Politik der gemäßigten Linken wird ad absurdum geführt. Schwule und Lesben dürfen in den USA heiraten, Skandal. Abtreibungen sind nicht gut, aber die Selbstbestimmung der Frau ist wichtig, daher darf natürlich legal abgetrieben werden, Skandalös!

Der wichtigste Grund, warum eine Frau Clinton nicht gewinnen konnte ist aber folgender: Frau Clinton ist eine Frau. Ein (Achtung, rassistische Provokation) schwarzer Präsident ist schon schlimm genug aber wenn wir in 1000 Jahren Land of the brave Men jetzt auch noch eine Tittenträgerin zur Präsidentin machen, wird Amerika von den Moslems überrannt.

Was bedeutet die Wahl von Trump für Deutschland? Ich persönlich hasse die CDU, aber ich respektiere Angela Merkel für ihre diplomatische Erfahrung. Niemand kennt sich besser in der Weltpolitik aus, als diese Frau und so lange Merkel im Amt ist, stehen wir bei den Amerikanern gut da. Merkel wird in den USA respektiert, da kann auch ein Trump nichts gegen tun. TTIP wird vermutlich nicht mehr stattfinden und für Deutschland als Exportland wird die "America First"-Strategie finanzielle Folgen haben.

Was ändert sich denn nun wirklich?!

Ich glaube persönlich, dass sich nicht wirklich viel verändern kann. Denn wir haben alle gesehen, mit wieviel Idealismus der nerdige Skater Obama an die Sache damals dran gegangen ist und wie schwierig der Kampf für den bisherigen Präsidenten der USA tatsächlich war. Es hat fast die gesamten 2 Legislaturperioden benötigt, sein Obamacare durchzuboxen. Auch wenn ein Präsident ziemlich viele Entscheidungen fällen kann, muss er diese Entscheidungen auch vor dem Kongress begründen. Es gibt noch das Mittel der Executive Order, die ein direktes Dekret vom Präsidenten darstellt. Allerdings können diese Dekrete vor Gericht angefochten werden und diese Executive Orders müssen sich an geltende Gesetze halten. Es können also nicht direkt Dekrete festgelegt werden, die die Verfassung der Vereinigten Staaten aushebeln.

Ich glaube eher, dass ein Trump sich in die Präsidentenrolle einfügen muss. Im Gegensatz zu einer Diktatur ist das demokratische System der USA doch ziemlich stabil aufgebaut. Während Trump als Boss seiner Unternehmen durchaus die Macht hat, von oben herab zu delegieren, muss er sich als Präsident an die Urteile der Gerichte halten, an den Kongress, an die Verfassung selbst und daran, dass auch der Kongress selbst Gesetze auslegen darf. Tatsächlich ist es sogar so, dass viele, viele Entscheidungen und Versprechungen von früheren Präsidentschaftskandidaten durch den Kongress abgeblockt wurden.


Filed in: Politik,
PDF
Like 2finden das gut
Leider hat hier noch keiner seinen Senf zum Thema abgegeben. Sei du doch der erste. Oder die erste. Oder das letzte.

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat

Facebook Twitter Google+ LinkedIn
powered through tff3