Das AfD-Parteiprogram einfach erklaert

Das AfD-Parteiprogram einfach erklaert

Ich kann und ich werde euch nicht davon überzeugen wollen, nicht die AfD zu wählen. Wer die Meinung hat, dass diese Partei für ihn das richtige ist, möge sein Kreuzchen an die entsprechende Stelle pappen. Doch ich möchte euch hier kurz mal schildern, was die AfD so macht und wieso ihr zumindest ein zweites Mal überlegen solltet, ob ihr diese Partei wählen wollt oder nicht.

Europa

Hinweis: Nachdem ich mit diversen AfD-lern gesprochen habe, werde ich den unten genannten Absatz ein wenig anpassen. Das Original bleibt als Zitatblock erhalten

Die AfD möchte den „Dexit“, also den Austritt von Deutschland aus dem Euro und aus der EU insgesamt. Das bedeutet, dass wir nicht mehr einfach so nach Frankreich, Belgien, Italien oder Holland fahren können, da wir dann nicht mehr Staatsbürger der EU sind. Wir müssen dann wieder überall Grenzposten aufbauen und der innereuropäische Handel wird wieder komplizierter. Camenbert aus Frankreich wird teurer, ebenso wie die Tomaten aus den Niederlanden. Die aktuell bestehenden Verträge bzgl. der Aufteilung von Strom- und Gasleitungen müssen auch angepasst werden. 

Seitdem wir alle in der EU sind, gibt es kaum noch Spannungen zwischen Deutschland und den anderen europäischen Ländern. Die EU hat mittlerweile fast 70 Jahre einen Frieden zwischen uns und unseren Nachbarn sichergestellt. Wenn wir als geographische Mitte nicht mehr mitspielen würden, führt das garantiert zu Spannungen und unsere Wirtschaft wird darunter leiden, dass hier keiner mehr einfach so durchfahren kann, um Handel zu betreiben.

Aufzug aus dem AfD-Programm: Als einzige größere Partei in Deutschland lehnt die AfD alle Bestrebungen ab, einen europäischen Bundesstaat zu errichten. Anders als CDU/CSU, SPD, Grüne und Linke ist sich die AfD sicher, dass Zentralismus der falsche Weg ist und nicht den Wünschen der Bürger entspricht. (Auszug Parteiprogramm bayerische AfD)

 Im Hinblick auf den Euro sieht die AfD drei Szenarien vor: eine Auflösung oder Neuordnung der Währungsunion oder die Bildung eines „kleinen, am Maastricht-Vertrag angelehnten Währungssystems“. Sollte dies nicht durchzusetzen sein, müsse Deutschland überlegen, ob es aus dem Euro-System ausscheide. Quelle

Sicherheitspolitik

Die AfD möchte die Wehrpflicht wieder einführen und die innere Sicherheit durch viel mehr Polizei gewährleisten. Allerdings geht es hier weniger um den netten Polizeibeamten im Dorf, sondern um Grenzpolizisten, die notfalls mit Waffengewalt die eigenen Landesgrenzen verteidigen sollen. Auch sollen Wehrpflichtige an den Grenzen als Wachsoldaten eingeteilt werden. Die eigene Sicherheit wird über die Freiheit der Bürger gestellt, es sollen also mehr Möglichkeiten der Überwachung geschaffen werden. Jeder von uns soll auch das Recht erhalten, eine Waffe tragen zu dürfen. 

Im Umkehrschluss bedeutet das: Du kannst in einer AfD-Welt viel schneller durch Ermittlungsbehörden geprüft werden. Die AfD möchte mehr Geld für Geheimdienste und die AfD sagt ganz klar: Es sei nur soviel Freiheit möglich, wie es die Sicherheit zulasse. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Wenn ich jetzt sage: „Ich haue die Merkel um“, dann ist das heute ohne Folgen. Wenn ich allerdings sage: „Ich haue den Gauland um“, dann gefährdet dies die Sicherheit von Alexander Gauland und meine Freiheit kann ohne Angabe von Gründen eingeschränkt werden. Wie toll es mit liberalen Waffengesetzen funktioniert, sieht man ja in den USA.

Auch möchte die AfD Kinder bereits mit 12 Jahren ins Gefängnis stecken dürfen. Das ist so unfassbar schräg, das kann ich nicht mal kommentieren.

Familienpolitik

Frauen sollen nicht mehr abtreiben dürfen, auch nach Vergewaltigungen nicht oder auch wenn absolut klar ist, dass das Kind evtl. gar nicht lebensfähig wäre. Eine Familie im Sinne der AfD besteht ausschließlich aus Mutter, Vater, Kind. Schwule und Lesben passen nicht zum Familienbild der AfD.

Ist es wichtig, ob eine Familie so aufgebaut ist? Ist es nicht egal, wenn die Kids geliebt werden? Wenn jetzt das Argument mit dem Rollenbild kommt, möchte ich darauf hinweisen, dass in den meisten Kindergärten und Schulen fast ausschließlich Frauen arbeiten. 

Steuerkürzungen

Die AfD sagt ganz klar, dass wir alle viel zu viele Steuern zahlen. Also sollen Steuern abgeschafft und gekürzt werden. 

Das klingt erst mal gut. Doch das Geld, das wir bei den Steuern sparen, müssen wir in eine private Arbeitslosenversicherung investieren. So lange wir Geld in unsere private Arbeitslosenversicherung einzahlen können, sind wir im Falle einer Arbeitslosigkeit erst einmal versichert. Wenn man allerdings bis jetzt nichts da einzahlen konnte, ist man danach so unfassbar arm, dass man mit ziemlicher Sicherheit obdachlos wird. Die AfD möchte auch, dass Familienmitglieder für diejenigen aufkommen, die sich die private Arbeitslosenversicherung nicht leisten können. 

Eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung sollte auch abgeschlossen werden, falls man Frührentner wird.

Das heißt im Klartext: Du kannst eine private Arbeitslosigkeits/Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, die für dich aufkommt, falls du wirklich mal arbeitslos wirst. So lange dein angespartes Vermögen ausreicht, musst du dir keine Sorgen über Obdachlosigkeit machen. Falls du Pleite bist, müssen deine Geschwister oder deine Eltern für dich aufkommen. Falls die auch nichts haben, bist du am Arsch.

GEZ - Rundfunkbeitrag

Die AfD möchte die Abschaffung des Rundfunkbeitrages. Es soll ein staatliches Fernsehprogramm geschaffen werden, für das auch der Staat selbst aufkommt.

Die GEZ bzw. der Rundfunkbeitrag stellt sicher, dass eine ARD oder ein ZDF ohne staatliche Kontrolle autark über Themen berichten kann. Das heißt auch, dass unsere TV und Radioanstalten kritisch über Entscheidungen der Regierung berichten dürfen. Ein staatsfinanziertes Fernsehen darf nur noch die Meinung der Regierung vertreten. Wie toll so etwas funktioniert, sieht man in Italien. Beim Berlusconi.

Religionsfreiheit für alle, außer du bist Moslem

Die AfD tritt dafür ein, dass jeder seine eigene Religion ausleben darf. Nur Minarette darf es nicht mehr geben. Burkas sollen abgeschafft werden und sogar die religiöse Beschneidung will die AfD nicht mehr erlauben. Das ruft auch noch die Juden auf den Plan.

Klimapolitik

Die AfD glaubt allen Ernstes, dass Kohlendioxid hilfreich ist. Immerhin würden Pflanzen das Zeug in Sauerstoff umwandeln und das ist doch gut. Daher will die AfD auch keine hässlichen Windräder mehr, sondern günstig weiter fossile Brennstoffe abfackeln.

Atompolitik

Die AfD möchte die Laufzeit der AKWs in Deutschland verlängern. Der radioaktive Müll soll nicht entsorgt werden, denn den kann man ja noch gebrauchen.

Fazit

Wie gesagt, ihr könnt wählen, was ihr wollt. Aber speziell bei dem Bereich Steuern würde ich noch einmal nachdenken und ob ich möchte, dass mein Kind wirklich in den Knast muss, wenn es mal Mist baut, halte ich auch für diskussionswürdig. 

Die Grenzschließungen sind von der AfD generell gefordert. Auch „Freunde“ können hier also nicht mehr einfach so herkommen. Und wir können nicht mehr einfach so nach Polen oder Luxemburg, um günstig Zigaretten oder Alkohol zu kaufen. Wir haben ein freies Europa geschaffen, ein Deutschland mit einem engmaschigen sozialen Netz, in dem man nicht verarmt, nur weil man aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann. Es klingt immer erst alles so toll. Weniger Steuern und dafür eine freiwillige Versicherung. So lange man gesund ist, ist das auch alles total super. Aber wehe, man entspricht nicht der Norm, dann hat man verloren.
 


Getagged unter: Politik,
Leider hat hier noch keiner seinen Senf zum Thema abgegeben. Sei du doch der erste. Oder die erste. Oder das letzte.

Kommentare sind hier verboten. Hintergrund: Manche Leute sind zu dämlich, sich im Netz zu benehmen.

Unterstütze mich:

Willst Du meine Arbeit unterstützen? Sehr schön. Dann rufe doch die folgende Seite auf:
Support Trancefish!

Mixcloud:
Anzeige:
login