Geht bitte waehlen

Geht bitte waehlen

So kurz vor der Bundestagswahl gehen mir die deutschen Bürger tierisch auf den Sack. In den sozialen Netzwerken sind mittlerweile sogar die ehemaligen AfD-Anhänger wegen der scheinheiligen Doppelmoral dieser Partei am Kochen. Die Leute haben mittlerweile verstanden, dass die AfD mit Standards für den Bürger und mit eigenen Standards arbeitet.

Es hat sich mittlerweile auch herum gesprochen, dass es Organe in der Partei gibt, die die Greuel der Wehrmacht relativiert haben und auch wenn so mancher wegen CDU und SPD wirklich genervt ist, wollen viele mittlerweile die AfD doch nicht mehr wählen. Das ist im Grunde erst einmal eine gute Sache.

Doch leider geht die Wahlbeteiligung in Deutschland immer weiter zurück. Diejenigen, die bis vor kurzem AfD wählen wollten, wollen jetzt gar nichts mehr wählen. Und diejenigen, die mit dem Zielen und Werten der SPD oder der CDU gut klar kamen, wollen diese Parteien aber wegen ihres Kuschelkurses auch nicht mehr wählen.

Das heißt konkret: Noch weniger Leute wählen. Und diejenigen, die mit den Zielen der AfD oder den Rechten sympathisiert, geht wählen.

Es werden nur die Stimmen der gültigen Wahlzettel gezählt. Wenn jetzt 100 Leute wahlberechtigt sind, davon aber nur 3 Leute wählen gehen, reicht die Stimme von zwei AfD-Wählern, damit die AfD die absolute Mehrheit hat. Da ist es dann auch egal, wenn 97 andere die Methoden der AfD scharf verurteilt.

Aber gut: Das muss ja gar nicht unbedingt mit den extremen Parteien gemacht werden. Wenn man zum Beispiel eine Partei für den Bürger und gegen die Konzerne haben möchte, reicht es, wenn einer von denen die Linke wählt und der andere wählt zum Beispiel die SPD. Damit währe das Thema „Danke Merkel“ vielleicht endlich mal erledigt und als Bürger könnte man sich im Nachgang darüber beschweren, dass die Linken und die SPD auch nur scheisse macht.

Es würde auch funktionieren, wenn einer von 4 Leuten die FDP wählt. Dann hätte man den Lindner als Meisterrethoriker dabei. Den könnte man super mit der Linken kombinieren, damit sich Lindner mit Gysi Wortgefechte liefern könnte. Merkel würde ihre Raute machen und Schulz würde endlich mal lernen, wie Rhetorik funktioniert.

Das funktioniert allerdings nur, wenn ihr am nächsten Sonntag euren Arsch hochkriegt und wählen geht. Wenn es euch stört, wie es in Deutschland läuft, dann macht eure Kreuze. Danach habt ihr das Recht, euch über die Zustände in Deutschland zu beschweren. Wer nicht wählt, hat kein Recht, über das Land zu urteilen. Ganz einfach.


Getagged unter: Politik,
Leider hat hier noch keiner seinen Senf zum Thema abgegeben. Sei du doch der erste. Oder die erste. Oder das letzte.
Unterstütze mich:

Willst Du meine Arbeit unterstützen? Sehr schön. Dann rufe doch die folgende Seite auf:
Support Trancefish!

Mixcloud:
Anzeige:
login