Hass

Wenn man sich in den sozialen Netzwerken bewegt, verliert man ziemlich schnell den Glauben an das Überleben der Menschheit. Ein schönes Ereignis, etwa die Freilassung eines Mannes der Worte (Yücel), wird pervertiert und eine der ersten Reaktionen ist es, folgendes zu schreiben:

Da kann er ja wieder gegen Deutschland hetzen, der Deutschhasser

Anstatt sich zu freuen, dass einer nun frei ist, wird wieder nur relativiert und verbaldiarrhoerisiert: Es wird behauptet, dass man ja auch noch alle anderen rauslassen müsste und der Yücel sei ja der schlimmste Mensch, was ist nur mit den anderen? Was ist nur mit den ANDEREN?! Tja, was ist mit den anderen? Natürlich sind Menschen ungerechterweise, nur wegen ihrer Meinung, im Gefängnis. Das sind Menschen, deren Verbrechen es war, die Regierung der Türkei oder eines anderen Landes mit Worten kritisiert zu haben. Natürlich müssen die freigelassen werden, daran arbeitet unsere Regierung.

Diplomatie ist eine Königsdisziplin. Es geht nicht so schnell. Krieg geht schnell, zumindest dann, wenn man gewinnt. Klar, auch wenn man gewinnt, gibt es jede Menge Tote zu beklagen. Aber das sind ja nur irgendwelche fremden Menschen, das Land selbst hat doch gewonnen.

Das Land.

Hass. Wieder mal. Ich verstehe nicht, wieso manche Leute auf ihr Land stolz sein können. Ihr Land. Das Land, in dem sie leben, ist eine von Regierungen beschlossene, abgeschlossene Fläche. Ein Teil Deutschlands ist heute Polen, ein Teil Nordafrikas war einmal Frankreich. Menschen haben beschlossen, bestimmte Teile der Landkarte Deutschland zu nennen und andere Teile Italien oder Frankreich oder Nordkorea. Grenzen sind einfach nur da. Wie man darauf stolz sein kann, dass man halt zwischen irgendwelchen Linien wohnt, erschließt sich mir nicht. Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein. Ja - tolle Leistung deiner Mutter, weil sie hier geboren wurde und dich zufälligerweise auch hier geboren hat. Also ich bin stolz, weil ich mir selbst programmieren beigebracht habe und damit soviel Geld verdiene, dass ich meine Familie ernähren kann, ohne mich körperlich kaputt zu machen. Darauf bin ich stolz. Ich bin stolz auf meine Kinder, die super Fußball spielen oder sich mit asiatischer Kampfkunst beschäftigen. Sie sind total gut darin.

Die Unverständnis

Man muss nicht herumrennen und alle Araber, Iraner, Türken, Polen, Christen, Buddhisten oder Juden toll finden. Mir selbst ist scheissegal, wo die herkommen. Es interessiert mich nicht, weil halt Zufall ist, wo man geboren wurde. Es ist furzegal. Wenn man jemanden nicht mag, dann ignoriert man ihn. Oder man versucht, herauszufinden, ob es vielleicht nur die eigene Unsicherheit ist. Oder man mag jemanden halt einfach nicht. Ja - ist doch egal - dafür mag man andere Leute. Aber WARUM zur HÖLLE, muss man sich gegenseitig mobilisieren und sagen: Ich finde alle Transen doof. Warum müssen sich Erwachsene irgendwo hinstellen und die Ehe für alle als widerlich und eklig bezeichnen? Was soll das? Es kann dir doch scheißegal sein, ob einer ne Muschi hat oder sich von jemanden mit Penis in den Arsch ficken lässt, während dieser sich selbst einen runterholt. Es ist total scheissegal. Das ändert doch nichts an deinem Leben!

Utopia?

Menschen sind zu größerem bestimmt. Wir haben gelernt, zu lernen. Wir haben das Rad erfunden, wir haben die Literatur erfunden. Wir haben gelernt, aus Nullen und Einsen ein weltumspannendes Netz zu erstellen, bei dem jeder von uns 7 Milliarden Menschen das gleiche Recht hat, seine Meinung kundzutun. Die Menschen sind eine fantastische, spannende Spezies, die zumindest im Moment das geilste seit der Erfindung der Türklinke zu sein scheint. Lasst uns darauf aufbauen. Lasst uns etwas ähnlich revolutionäres erfinden, wie damals den Computer. Lasst uns gemeinsam daran forschen, wie wir besser werden können und wie wir voneinander lernen können. Lasst uns gemeinsam Pläne schmieden. Das wäre eine tolle Welt.

Lesezeit: 04:00 Minuten
Politik Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann lass doch ein Vote da! Vote 0
Leider hat hier noch keiner seinen Senf zum Thema abgegeben. Sei du doch der erste. Oder die erste. Oder das letzte.
Ähnliche Posts Trump ist ein totales Desaster · Deine Wahl auf YouTube · In Europa werden Fluechtlingskinder systematisch misshandelt · Trevor Noah and James Corden sollten sich nicht in amerikanische Probleme einmischen · Wir sind ja keine Nazis aber · Wir sind die Kroenung der Geschichte · Wieso das Thema Rassismus so schwierig ist · Offener Brief an den SPD-Kanzlerkandidaten · Christian Lindner und der Thermomix · Das AfD-Parteiprogram einfach erklaert · Das TV-Duell hat den Waehler noch mehr verwirrt · Ist die Partei wirklich sehr gut · Warum eine Wahl der AfD falsch ist · Geht bitte waehlen · Belaestigung ist Alltag · Jetzt haben wir die AfD an der Backe und was machen wir damit · Zu Kevin Spacey · Bringt den Kindern keine IT mehr bei - jedenfalls nicht so wie jetzt · Setzen Sechs - Schule ist total am Thema vorbei · RIP John Perry Barlow · Hass · Politik
login