In Europa werden Fluechtlingskinder systematisch misshandelt

In Europa werden Fluechtlingskinder systematisch misshandelt

Flüchtlinge, Geflüchtete oder wie ihr die auch immer nennen wollt. Das sind Menschen, die normalerweise in Todesangst alle Besitztümer verkaufen müssen, um windigen Schleppern die gesamten Ersparnisse zu geben. Als Dank dürfen die Flüchtlinge dann mit maroden Booten über das Mittelmeer schippern und überleben diesen Transport unter miesen hygienischen und wettertechnischen Gründen vielleicht noch. Und dann kommen die Flüchtlinge eventuell sogar in Europa an.

Hier werden sie dann als Wirtschaftsflüchtige beschimpft. Die Menschen werden in provisorische Lager untergebracht, ohne fließendes Wasser. Überfüllt.

Wir als Zuschauer sind es mittlerweile ja gewohnt, das Elend zu sehen und diejenigen, die Menschlichkeit verspüren, wollen irgendwie helfen oder tolerieren zumindest die Anwesenheit der Geflüchteten. Denn wo sollen diese Leute sonst hin? Andere wollen diese Leute direkt wieder nach Hause schicken. „Die sollen für ihr eigenes Land gefälligst kämpfen“. Doch nicht jeder Syrer ist Soldat. Nicht jeder Moslem weiß, wie man eine Waffe benutzt. Und noch viel weniger Geflüchtete wollen sich selbst zum Mörder machen. Die Entscheidung, abzuhausen, war pazifistisch gemeint. Lieber in miserablen Umständen leben, als sich zum Mittäter machen. Die meisten Flüchtlinge sehen das so.

Wir sehen oft junge, gesunde Männer. Die Geflüchteten sind nicht dumm. In erster Linie flüchten natürlich diejenigen, die das gesundheitlich am besten wegstecken. Das sind nun mal junge Erwachsene. Und weil Vergewaltigungen an der Tagesordnung liegen, handelt es sich eben oft um Männer.

Manchmal geht es aber nicht anders. Manchmal reisen Kinder mit. Manchmal reisen Kinder sogar alleine, weil die Eltern die Flucht nicht bezahlen können oder weil die Eltern die Flucht nicht überleben. Jetzt sollte man meinen, dass diese Kinder besser behandelt werden, weil es ja nun einmal unschuldige Kinder sind. Das Gegenteil ist der Fall. Laut eines Berichts von Ärzte-ohne-Grenzen werden Flüchtlingskinder in Europa von bulgarischen Grenzbeamten geschlagen, getreten und es werden Hunde auf diese Kinder gehetzt.

I was caught by the Croatian police, I was nearly at the border with Slovenia, and they beat me for a long time. They stripped me naked, it was very cold. They put me in the back of the car and drove me all the way to Serbia. The clothes I’m wearing now were given to me in Serbia. 15 jähriger Junge aus Afghanistan

Was sind das für Menschen, die auf Kinder einschlagen? Was sind das für Bestien, die ihre Macht als Grenzsoldaten so ausnutzen? Es gibt bei Ärzte-ohne-Grenzen Berichte darüber, dass die Kälte nachts als Waffe genutzt wurde, um die Menschen absichtlich frieren zu lassen. Und ja, ich rede noch immer von Kindern. Von KINDERN, VERDAMMT NOCH MAL.

Den Bericht könnt ihr bei Ärzte-ohne-Grenzen, nachlesen

Bildquelle: Kellepics / Pixabay
Getagged unter: Politik,
Leider hat hier noch keiner seinen Senf zum Thema abgegeben. Sei du doch der erste. Oder die erste. Oder das letzte.
Unterstütze mich:

Willst Du meine Arbeit unterstützen? Sehr schön. Dann rufe doch die folgende Seite auf:
Support Trancefish!

Mixcloud:
Anzeige:
login