Wir sind ja keine Nazis aber

Wir sind ja keine Nazis aber

Ich habe diverse Leute aus meiner Freundesliste gestrichen, weil sie angebliche Tatsachen von Pegida und ähnlichen Gruppierungen teilen und unterstützen. Dies war vielleicht zu krass und übertrieben, denn ich mag die Leute - obwohl die komische Ansichten haben. Insofern habe ich beschlossen, diese Leute nicht mehr aus meiner Freundesliste zu streichen. Viel mehr will ich diesen Leuten nun helfen und ihnen sagen, dass sie sich irren und vielleicht ihr Posting noch einmal löschen sollten.

Ich nehme zur Visualisierung einfach mal die Statements und schreibe hier, was daran falsch ist. Ich bin kein Politikblogger, ich bin auch kein Anwalt. Ich bin nicht einmal ein guter Schreiber aber ich hoffe, dass das hier trotzdem verstanden wird.

Ein Ausländer kriegt 4000 Euro. Hartz IV und Eingliederungshilfe

Das ist auf ganz vielen Ebenen falsch. Hartz IV darf an Flüchtlinge und Asylanten nicht gezahlt werden. Laut §1 des Asylbewerberleistungsgesetzes dürfen Flüchtlinge und Leute, die hier auf Jobsuche sind, gar nicht Hartz IV kriegen. Das betrifft übrigens auch zum Beispiel Niederländer, die hier arbeiten wollen, aber keinen Job finden. Es gibt für Flüchtlinge aber durchaus Geld. Dieser Betrag ist aber noch weit unter dem, was ein ALG-2-Bezieher bekommt. Tatsächlich bekamen Asylanten so wenig Geld, dass der Bundesgerichtshof hier beschlossen hat, dass es mehr sein muss. Jeder, der ALG 2 bezieht/bezogen hat weiß, dass Hartz4 zum leben zu wenig und zum sterben zuviel ist. Um mal ein paar Zahlen zu nennen. Hartz IV sind 391 Euro. Asylbewerber kriegen 140 Euro. Und jetzt sagt mir mal, wie man dafür leben soll, in Deutschland. Update: Laut der Bundesregierungs-Seite sind meine Zahlen hier wohl nicht ganz richtig. 4000 Euro sind das trotzdem nicht.

Eingliederungshilfe: Eingliederungshilfe bekommen Flüchtlinge nicht, um sich hier einzugliedern. Wer das denkt, hat keine Ahnung. Man bekommt kein "Begrüßungsgeld" oder Angela Merkel steht da und drückt dir 4000 Euro in die Hand. Wer tatsächlich Eingliederungshilfe bekommt, hat diese auch bitter nötig. Der Fachbegriff für Eingliederungshilfe ist nämlich "Teilhabe behinderter Menschen in der Gemeinschaft". Ja - Eingliederungshilfe ist für Behinderte. Wenn nun also ein Syrer hier mit seinem Kind herkommt und dieses Kind hat im Bürgerkrieg einen Arm verloren oder sitzt im Rollstuhl, dann kann das arme Kind nie wieder laufen. Aber der Rollstuhl wird bezahlt. Jetzt mal ehrlich: Soll das Kind auf nem Holzbrett mit Rollen durch die Gegend juckeln? Eher nicht, oder?

Wenn du die Ausländer hier rein lässt, dann kommt erst die Oma, der Opa, die Kinder und die ganze verfickte Verwandtschaft auch hier her.

Leider falsch. Irgendwie. Die Einwanderungsgesetze in Deutschland sind ziemlich heftig. Ein ausländischer Familienvater, der hier arbeiten darf und Steuern zahlt hat natürlich das Recht, seine Lieben hier mit rüber zu nehmen. Das geht aber nur, wenn er soviel Geld verdient, dass er diese Familienmitglieder alle versorgen kann. Und diese Kosten sind statistisch berechnet. Man kann locker eine ganze Familie immer mit Nudeln und Tomatensauce versorgen, die Nahrungsmittelkosten halten sich dann in Grenzen. Es gibt hier ein Gesetz: Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (Aufenthaltsgesetz - AufenthG)
§ 29 Familiennachzug zu Ausländern.

Hier ist geregelt, dass man seine Familie nur dann nachholen darf, wenn man genug Wohnraum hat. Heißt: 1 Zimmer, Küche/Bad reicht offensichtlich nicht aus. Der Ausländer muss also genug verdienen, um eine 3–4 Zimmer Wohnung bezahlen zu können. Ich kenne euren Wohnungsmarkt nicht, aber hier kostet sowas 600 Euro kalt. Das muss man erst einmal verdienen.

Die Ausländer klauen uns die Jobs und arbeiten für weniger Geld

Wieder falsch: Gemäß aller Asylgesetze dürfen die Flüchtlinge überhaupt nicht arbeiten. Leute mit Arbeitserlaubnis schon. Und Deutsche sind sich in der Regel zu fein für bestimmte Jobs. Putzen, Müllwagen, Wäscherei, McDonalds, Kellnern. Es gibt hier einen schlauen Satz: „Wenn dir ein Ausländer ohne Kenntnis der deutschen Sprache mit seiner »Entwicklungsland-Schulbildung« und vielleicht sogar miesen Klamotten deinen Job klauen kann, dann bist du vielleicht einfach nur scheiße.“

Die Arbeitsgesetze in Deutschland sehen vor, dass eine freie Stelle immer zuerst an einen Deutschen, dann an einen EU-Bürger und erst dann an einen Nicht-EU-Bürger gegeben werden darf. Wenn also ein Syrer einen miesen Job noch vor dir und deinen holländischen Freunden erhält, dann seid ihr einfach unterqualifiziert und schlecht.

Es stimmt allerdings, dass Ausländer 25 % weniger Gehalt für denselben Job kriegen, wie ein Deutscher bei gleicher Qualifikation. Ein indischer Gehirnchirurg verdient also weniger Geld als ein deutscher Hirnchirurg. Auch irgendwie ungerecht. Ausländer schaffen übrigens Jobs. 20 Prozent aller Firmengründer in Deutschland sind Migranten. In jeder Dönerbude, die übrigens selbstständig eröffnet und geführt wird, arbeiten mindestens 3 Leute. Die Ausländer erschaffen wahnsinnig viele Jobs und zahlen brav und artig hier ihre Steuern. Typisch „deutsche“ Unternehmen zahlen auch Steuern, kassieren aber auch jede Menge Leistungen vom Staat. 2012 erwirtschafteten die Ausländer ohne deutschen Pass satte 22 Milliarden Euro. Wie die das gemacht haben? Die jüngeren Ausländer arbeiten allesamt. Alte Ausländer wohnen hier sehr wenig. Die Migranten MIT deutschem Pass verdienen auch nochmal 25 Milliarden dazu.

Ausländer sind krimineller als Deutsche

Hier liegt ein Missverständnis vor. Zum einen ist es für einen Flüchtling relativ einfach, kriminell zu werden. Die Gesetze für Asylanten sind nämlich relativ kompliziert und wenn man nicht zu einem Anhörungstermin der Einwanderungsbehörden erscheint, ist das ein kriminelles Vergehen. Zack, Straftat. Ha, kriminell.

Und jetzt nehmen wir mal die „miesen Jugendlichen, die immer Stress machen“. Ja – hier ist die Chance vorhanden, dass diese Jungs vielleicht wirklich kriminell sind. Das Problem ist aber hier in der menschlichen Psyche festgelegt: Wenn eine Gruppe von Leuten glaubt, dass eine andere Gruppe von Leuten grundsätzlich böse ist, dann glaubt die andere Gruppe von Leuten das irgendwann. Deshalb sitzen in US-Gefängnissen mehr Schwarze als Weiße. Das ist auch der Grund dafür, dass ganz normale Leute damals gedacht haben, dass Juden böse Menschen sind. Aber rassistisch ist natürlich keiner.

Also nochmal: Die gesetzlichen Vorgaben, wie Integration zu funktionieren hat, sind scheiße und dumm. Denn so funktioniert Integration nicht. Das funktioniert nur, indem man sich mit den Leuten versucht zu unterhalten. Vielleicht nicht direkt zu der Gruppe der gefährlich aussehenden Jungs hingehen aber bei Straßenfesten oder in Schulen/Kindergärten mit den Ausländereltern reden. Dafür sorgen, dass die Kinder miteinander spielen und sich als Eltern vielleicht mal zum Essen verabreden. Sich untereinander halt kameradschaftlich verhalten.

Der Islam untergräbt unsere Gesellschaft

In Deutschland leben ca. 80.000.000 Menschen. Davon sind 4.000.000 muslimischen Glaubens. Extreme Salafisten sind ca. 7000. Viele Flüchtlinge sind übrigens hier, weil sie von extremistischen Islamisten gejagt wurden. Es gibt bei den Moslems nämlich sehr viele Leute, die hängen nicht ständig in der Moschee herum. Ebenso wie die Christen hier ist man „halt so in der Religion“. Wirklich strenggläubig sind da die wenigsten von. Man ist halt in der Religion, weil alle das sind. Und die Salafisten selbst stellen 0,008 % aller hier in Deutschland lebenden Menschen. Von untergraben kann da also nicht die Rede sein. Frauen im Burkini im Schwimmbad untergraben die Gesellschaft auch nicht. Es gibt generell für Frauen bestimmte Angebote. Frauensauna, Frauen-Computerkurse, Frauenschwimmen.

Die sollen sich anpassen,  Ausländerpack

Wie denn? Wie sollen die sich anpassen, wenn jeder die feindlich ansieht? Wie würdest du dich fühlen, wenn du im Ausland sein musst, weil Vegetarier in Deutschland neuerdings standrechtlich erschossen werden sollen? Oder, weil Katholiken auf einmal gegen Lutheraner vorgehen? Du kommst verängstigt in ein Land. Schleuser haben dir über dieses Land wahre Wundergeschichten erzählt, weil die natürlich wollen, dass du dein gesamtes Vermögen an die gibt. „Deutschland wird schon für dich sorgen“. Und dann kommst du in dieses Land und nichts davon ist wahr. Hier gibt es keine Schokoladenwasserfälle. Hier gibt es kein Begrüßungsgeld. Asylheime sind teilweise noch schlimmer als die Zeltstadt in Marokko und dann die Deutschen. Die sind ja immer noch feindlich gegen alles, was sie nicht kennen. Ich weiß ja nicht, wie DU das siehst aber ich würde mich nicht anpassen wollen.

 


Getagged unter: Politik,
Leider hat hier noch keiner seinen Senf zum Thema abgegeben. Sei du doch der erste. Oder die erste. Oder das letzte.

Kommentare sind hier verboten. Hintergrund: Manche Leute sind zu dämlich, sich im Netz zu benehmen.

Unterstütze mich:

Willst Du meine Arbeit unterstützen? Sehr schön. Dann rufe doch die folgende Seite auf:
Support Trancefish!

Mixcloud:
Anzeige:
login