Ready Player One - wie weit sind wir von der OASIS wirklich entfernt

Das Buch Ready Player One von Ernest Cline zählt seit einiger Zeit zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Das Review dazu könnt ihr hier nachlesen. Vielleicht habt ihr auch „nur“ den Film gesehen, der dem Buch nicht ganz gerecht wird. Dennoch ist die Verfilmung von Steven Spielberg der beste Kompromiss, den man bei dem Buch von Ernie Cline machen konnte. Spoiler: Im Buch wird die komplette Handlung von „Ritter der Kokosnuss“ nachgespielt. In einem Film wäre dies und diverse andere Rätsel einfach nicht vernünftig und spannend umsetzbar. Aber heute geht es mir nicht um die Literaturverfilmung oder um das Buch selbst. Heute geht es mir darum, ob wir bereits jetzt eine virtuelle Welt, wie die OASIS aus dem Buch nachbilden könnten und ob so ein Spiel funktionieren würde.

Hardware

Die Figur Wade Watts trägt im Film eine VR-Brille, die kaum was mit den bekannten Brillen von heute zu tun hat. Brillen wie die Oculus Rift oder die HTC Vive sind im Vergleich zur OASIS-Brille ziemlich fett. Außerdem sind die Dinger ziemlich schwer. Im Buch steht drin, dass die Brille nicht mit Displays arbeitet, sondern das Bild wird per Laser auf deine Netzhaut übertragen. Intel hatte mit der Vaunt eine solche Brille tatsächlich schon umgesetzt. Natürlich konnte dieses Modell lediglich einfache Botschaften darstellen und war weit von dem weg, was mit einer HTC Vive ging, aber da das Bild erst in deinem Kopf zu einem Bild wurde, sah es für den Brillenträger absolut realistisch aus.

Avegant hat eine Brille im Portfolio, bei der du in einer Mixed-Reality-Umgebung selbst den Focus setzen kannst. Bei der Avegant Glyph, die man tatsächlich für knapp über 100$ bekommt, werden auch keine LED-Bildschirme genutzt, sondern ein kleiner Laser projeziert Bilder tatsächlich auf einen Spiegel. Das ermöglicht tatsächlich eine relativ leichte Brille.

Die Oculus Quest (früher Oculus Santa Cruz) ist eine Standalone-Brille. Du brauchst keinen PC mehr. Ein fetter Snapdragon sorgt für die entsprechende Leistung. Allerdings gibt's aktuell noch keine Handschuhe oder gar einen Anzug, der dich die VR-Welt spüren lässt.

Die Virtuix Omni ist ein Gerät, auf dem du laufen kannst. Wenn du schnell läufst, läuft auch dein Avatar schnell. Im Video sieht das ganze dann so aus.

Wie gesagt: Du läufst, deine Kopfbewegungen werden auch auf das Spiel übertragen, doch diese Art des Gamings ist noch ziemlich ermüdend für die Augen, weil du den Focus bei dem großen, bekannten Brillen noch nicht selbst per Auge kontrollieren kannst. Ob und wie HTC/Oculus das hinkriegen, weiß ich noch nicht.

Software

Die OASIS ist ein ganzes Universum mit hunderten von Planeten. Es gibt Planeten, auf denen Schulen sind. Es gibt Planeten, bei denen man im Player-VS-Player-Modus gegeneinander kämpft. Es gibt Büchereien, Diskotheken, Cyberpunk-Städte, Warcraft-Landschaften und vieles mehr. Man kann über Teleportation zwischen diesen Planeten hin und herspringen. Spannendererweise kann man diese Planeten auch mit dem eigenen Tie-Fighter umfliegen oder auch mit einer Viper auf dem Planeten landen. Gehen wir erstmal davon aus, dass es ein Spiel geben müsste, bei dem es tausende von Planeten gibt und bei dem diese Planeten auch noch mit NPCs und beliebig vielen Mitspielern geflutet sind.

Bei Star Citizen gibt es die Möglichkeit auf ein paar Planeten zu landen. GTA5 bietet genug NPCs, um einfache Quests zu machen. Technisch haben wir also schon die Möglichkeiten, vom Weltall aus bis auf eine Oberfläche zu landen. Allerdings - egal wie groß die Spielwelt ist, sie wäre noch immer kleiner als die OASIS.

Es würde keinen Spaß machen

„Wenn dein Avatar in der OASIS stirbt, sind all deine Eigentümer weg“. Allein deswegen wäre es schon ziemlich dämlich. Wenn du bei MMORPG wie zum Beispiel World of Warcraft stirbst, bist du nur noch als Geist unterwegs. Als Geist kannst du nicht mit deiner Umgebung interagieren, sondern du musst dich zum nächsten Friedhof begeben. Das kostet Zeit. In der OASIS gestaltest du dir einen Avatar und siehst dann überall gleich aus. Ob ich als Nachtelf in einem Spiel wie Super Mario World rumrennen möchte, wage ich zu bezweifeln.

Magst du, was du liest? Dann lass mir doch eine Spende da.


Wie deckt man ein Fakeprofil auf Eure doofen Artikel zum Thema erfolgreich bloggen nerven Besser reden Werden die Menschen immer bekloppter Warum ich doch wieder da bin! Ready Player One  - wie weit sind wir von der OASIS wirklich entfernt Seid schlau Internet Detox - warum ich nur noch das allerwichtigste im Netz machen werde
Lesezeit: 04:18 Minuten
1  

Diese Website nutzt Cookies. Inder Datenschutzerklärung steht, was mit deinen Daten hier passiert… Hab ich verstanden