Wir haben kein Geld fuer eine Oculus Rift VR-Brille - also bauen wir uns selbst eine

Wir haben kein Geld fuer eine Oculus Rift VR-Brille - also bauen wir uns selbst eine

Frankreich. Wein, fiese Zigaretten, extrem junge Präsidenten und jetzt auch ein paar 16-jährige Genies, die zusammen mit ihrem Mathelehrer(!) eine VR-Brille zusammengeklöppelt haben, die unter 100 Euro kostet und komplett Open Source ist. Allein der erste Satz im GitHub-Repository der 3D-Brille hat mich feiern lassen.

My name is Maxime Coutté. I’m 16 years old and I live in a small village in France where I’m the only teenager. With my best friends, Jonas Ceccon and Gabriel Combe, and my math teacher Jerome Dieudonne (we call him Sensei) we built our own VR headset for $100.

Ist das der Hammer oder etwa nicht? Tatsächlich kostet eine Oculus Rift oder das Konkurrenzmodell von HTC noch immer weit über 400 Euronen. Als Schüler ist so'n Ding also nicht wirklich bezahlbar. Anstatt zu sparen, haben sich Maxime, Jonas und Gabriel also auf ihren Hintern gesetzt und selbst eine 3D-Brille konzipiert. Ihr Mathelehrer Jerome hat ihnen dabei geholfen. Maxime und seine Buddies hingen im Robotics-Club vom Lehrer herum und lernten hier ihre Liebe für Programmierung und Technik zu verdeln.

Neben der Geschichte, dass man sich für 100 Flocken eine 3D-Brille zusammenstellen kann, haut mich die Tatsache um, dass 3 Jungs im Technikclub (Stranger Things, anyone?) mit einem motivierten Nerd-Lehrer so ein Mammutprojekt reißen können UND dass sie das ganze auch noch als Opensource veröffentlichen.

via T3nRift

Leider hat hier noch keiner seinen Senf zum Thema abgegeben. Sei du doch der erste. Oder die erste. Oder das letzte.

Über...

Diese Website nutzt Cookies. Wofür genau, steht hier: Zum Thema Cookies und natürlich in der Datenschutzerklärung. Hab ich verstanden